Wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Wann sind Veneers medizinisch notwendig?
Veneers zaubern ein perfektes Lächeln und verbessern erheblich die Lebensqualität. Leider werden die Kosten für Veneers in den meisten Fällen nicht von der Krankenkasse übernommen, weil es sich um eine ästhetische Zahnbehandlung handelt. Lediglich, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt, ist eine Kostenübernahme möglich. Doch wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Was sind Veneers?

Veneers sind eine beliebte Methode zur Zahnkorrektur. Es handelt sich dabei um hauchdünne Verblendschalen, in der Regel aus Keramik, die mit einem Spezialkleber auf dem natürlichen Zahn befestigt werden. Bei herkömmlichen Veneers ist lediglich ein geringer Beschliff der Zahnsubstanz notwendig, sodass mehr vom natürlichen Zahn erhalten bleibt als beispielsweise bei Kronen.Aus diesem Grund entscheiden sich viele unserer Patienten für Veneers, umZahnverfärbungen sowie kleinere Zahnfehlstellungen und Zahnlücken zu korrigieren.

In unserer Praxis kommen hauptsächlich herkömmliche Veneers ausKeramik zum Einsatz, im Einzelfall auch die noch dünneren Lumineers, die ganz ohne Beschliff auf die Zähne aufgesetzt werden können.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Eine Versorgung mit Veneers kostet etwa 1.000 Euro pro Zahn. Leider erfolgt in den meisten Fällen keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse, da es sich um eine ästhetische Behandlung handelt. Eine Kostenübernahme ist nur dann möglich, wenn eine medizinische Notwendigkeit für Veneers vorliegt. Aber wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Veneers können von Krankenkassen als medizinisch notwendig eingestuft und damit erstattet werden, wenn sie eingesetzt werden, um eine Zahnproblematik zu beheben. Beschädigungen an Zähnen oder Fehlstellungen, die zu Problemen beimSprechen oder Essen führen, können eine medizinische Notwendigkeit für Veneers bedingen.

 Folgende Zahnprobleme können dafür sorgen, dass Krankenkassen eine medizinischeNotwendigkeit für Veneers sehen:

·     Zahnschmelzdefekte

·     abgebrochene Zähne

·     Zahn-Erosionen

·     oberflächlicher Zahnschmelzriss

·     abgenutzte oder abradierte Zähne als Folge von Knirschsymptomatiken

·     Zahnschmelz-Hypoplasie

 

Folgende Gründe für Veneers erfüllen in der Regel nicht die Kriterien der medizinischen Notwendigkeit: 

·     Zahnverfärbungen, auch nicht in Folge von Zahnbehandlungen

·     Lücke zwischen den Schneidezähnen

·     leichte Zahnfehlstellungen, die zu keinen Beeinträchtigungen beim Sprechen oder Essen führen

Krankenkassen prüfen in der Regel individuell, ob Veneers medizinisch notwendig sind. Deshalb solltest Du unbedingt vor Beginn der Behandlung eine Kostenübernahme klären. Wir geben Dir im Beratungstermin gern eine erste Einschätzung, wie hoch die Chancen auf eine Kostenübernahme sind.

Alternative: Kostenzuschuss durch Zahnzusatzversicherung

Wenn eine Kostenübernahme aus medizinischen Gründen bei Dir nicht möglich ist, so ist möglicherweise eine private Zahnzusatzversicherung eine Option für einen Kostenzuschuss. Einige Versicherer bieten einen Zuschuss für kosmetische Zahnbehandlungen mit Veneers an. Es lohnt sich also, die Tarifbedingungen Deiner Zahnzusatzversicherung genau zu prüfen oder eine entsprechende Zusatzversicherung abzuschließen, wenn Du Dir vorstellen kannst, irgendwann eine Zahnkorrektur mit Veneers vorzunehmen.

Veneers: Vorher vs. nachher

Wir haben bereits bei zahlreichen Patienten mit Veneers überzeugende Ergebnisse erzielt – sowohl aus medizinischen als auch aus rein ästhetischen Gründen. Überzeuge Dich anhand der Vorher-nachher-Bilder vom Korrektureffekt von Veneers:

Kosten Veneers

Wie teuer eine Versorgung mit Veneers ist, hängt von Deinem gewünschten Behandlungsergebnis ab. Wir nehmen das Einsetzen von Veneers für 1.000 Euro pro Zahn vor. Für ein einheitliches Ergebnis setzen wir Veneers immer paarweise ein. Du kannst die Kosten für Veneers selbstverständlich auch bequem in Raten zahlen, wenn Deine Krankenversicherung die Kosten nicht oder nur teilweise übernimmt.

Veneers Kosten bei Einmalzahlung

Anzahl = Kosten

4 Veneers = ca. 4.000 Euro (einmalig)

6 Veneers = ca. 6.000 Euro (einmalig)

8 Veneers = ca. 8.000 Euro (einmalig)

10 Veneers = ca. 10.000 Euro (einmalig)

 

Veneers Kosten  bei Ratenzahlung

Anzahl = Kosten

4 Veneers = ab 200 Euro (monatlich)

6 Veneers = ab 250 Euro (monatlich)

8 Veneers = ab 300 Euro (monatlich)

10 Veneers = ab 350 Euro (monatlich) 

Wann sind Veneers medizinisch notwendig? Wir beraten Dich individuell!

Du bist Dir unsicher, ob eine Versorgung mit Veneers bei Dir medizinisch notwendig ist? Wir beraten Dich im Rahmen eines Ersttermins ausführlich zur Methode und beantworten dabei auch Fragen wie „Wann sind Veneers medizinisch notwendig?“. Vereinbare jetzt Deinen Termin in unserer Praxis und mache so den ersten Schritt zu Deinem Traumlächeln.

Kundenstimmen

Das sagen unsere Kunden

Aufgrund der zahlreichen positiven Google Bewertungen hab ich mich für diese Praxis entschieden. Hatte heute meinen ersten Termin und kann alle positiven Bewertungen nochmal deutlich bestätigen. Personal sehr nett, Zahnärztin nimmt sich Zeit und geht auf Sorgen und Bedürfnisse ein - was für mich sehr wichtig war. Zudem ist die Praxis modern eingerichtet und aus dem Blickwinkel eines Laien mit modernen Geräten ausgestattet.

John Doe

Ich war von Anfang bis Ende der Behandlung sehr zufrieden! Ich kannte die Praxis zuvor nicht, habe mich aber von der ersten Sekunde an wohlgefühlt in der Praxis - am Empfang wurde ich sehr freundlich entgegengenommen, die Praxisräumlichkeiten sind schön und modern gestaltet. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden und super glücklich!! Herr Dr. Beiter hat super Arbeit geleistet. Absolut empfehlenswert!

John Doe

Schnell Angerufen und schnell einen Termin bekommen, eine sehr kurze Wartezeit und äußerst nettes Personal sowie wie der Arzt. Es hat meine Erwartung übertroffen und ich würde diese Praxis auch jeden weiter empfehlen!!! Top, einfach Top die Praxis!

John Doe

Die Zahnärzte und das Team um sie herum ist spitze! Sie sind alle freundlich, nehmen sich Zeit und man fühlt sich gut aufgehoben sowie gut aufgeklärt. Die Praxis ist sehr modern und fortschrittlich. Da kann man sich schon auf den nächsten Zahnarztbesuch freuen :)

John Doe

Alle Zahnärzte und Zahnarzthelfer wissen was Sie zutun haben. Sehr freundlich und, nehmen auch die Interessen der Patienten aufmerksam entgegen! Einmal dort, immer dort..!

John Doe

War sehr zufrieden mit der Professionalität, Kompetenz, Freundlichkeit und Abwicklung. Sehr empfehlenswert.

John Doe

FAQ

Was wichtig zu wissen ist

Wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Veneers zaubern ein perfektes Lächeln und verbessern erheblich die Lebensqualität. Leider werden die Kosten für Veneers in den meisten Fällen nicht von der Krankenkasse übernommen, weil es sich um eine ästhetische Zahnbehandlung handelt. Lediglich, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt, ist eine Kostenübernahme möglich. Doch wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Was sind Veneers?

Veneers sind eine beliebte Methode zur Zahnkorrektur. Es handelt sich dabei um hauchdünne Verblendschalen, in der Regel aus Keramik, die mit einem Spezialkleber auf dem natürlichen Zahn befestigt werden. Bei herkömmlichen Veneers ist lediglich ein geringer Beschliff der Zahnsubstanz notwendig, sodass mehr vom natürlichen Zahn erhalten bleibt als beispielsweise bei Kronen.Aus diesem Grund entscheiden sich viele unserer Patienten für Veneers, umZahnverfärbungen sowie kleinere Zahnfehlstellungen und Zahnlücken zu korrigieren. In unserer Praxis kommen hauptsächlich herkömmliche Veneers ausKeramik zum Einsatz, im Einzelfall auch die noch dünneren Lumineers, die ganz ohne Beschliff auf die Zähne aufgesetzt werden können.

Wann sind Veneers medizinisch notwendig?

Veneers können von Krankenkassen als medizinisch notwendig eingestuft und damit erstattet werden, wenn sie eingesetzt werden, um eine Zahnproblematik zu beheben. Beschädigungen an Zähnen oder Fehlstellungen, die zu Problemen beimSprechen oder Essen führen, können eine medizinische Notwendigkeit für Veneers bedingen. Folgende Zahnprobleme können dafür sorgen, dass Krankenkassen eine medizinischeNotwendigkeit für Veneers sehen: · Zahnschmelzdefekte · abgebrochene Zähne · Zahn-Erosionen · oberflächlicher Zahnschmelzriss · abgenutzte oder abradierte Zähne als Folge von Knirschsymptomatiken · Zahnschmelz-Hypoplasie

Du hast weitere Fragen zum Thema Veneers? Wir sind für Dich da!

Wir freuen uns darauf, von dir zu hören.

By clicking “Accept”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation, analyze site usage, and assist in our marketing efforts. View our Privacy Policy for more information.